Ein bischen Geschichte

Alles hat in den 20-er Jahren angefangen. Die Bewegung hat die Aktivitäten in Frankreich aufgenommen mit der Lancierung der Zeitschrift "Coeur Vaillant". Sie richtete sich an die Jugend in Frankreich, das heisst an Knaben im Alter von 8 bis 15 Jahren. Die Devise lautete : "Mit einem tapferen Herzen ist nichts unmöglich." Die Zeitschrift hat einen grossen Erfolg.



Die Bewegung "Coeur Vaillant" wurde im Jahre 1936 in Frankreich offiziell anerkannt. Im Jahre 1936 richtete sich die Bewegung auch an Mädchen, dies durch die Gründung der Zeitschrift "Ame Vaillante" (tapfere Seele). Im Jahre 1956 wurden die Bewegungen "Coeur Vaillant" et "Ame Vaillante" durch ACE ersetzt (Katholische Kinderbewegung). Zwanzig Jahre später, 1975, wurde die ACE unbenannt und in "Katholische Kinderaktion", um zum Ausdruck zu bringen, dass es sich bei der Bewegung um eine Angelegenheit der Kinder handelt.

Im Jahre 1962 fand das erste Treffen von ACE International statt, was schliesslich einige Jahre später zur Gründung von MIDADE führte (Mouvement International de l'Apostolat des enfants – Internationale Apostolische Bewegung für Kinder)

In der Schweiz wurden die beiden Bewegungen aus religiösen Verränderungen herausgegründet welche Kinder aus verschiedenen Nachbarnländern der Schweiz vereinigte (Croisade eucharistique). Die ersten Gruppen der Bewegung nahmen ihre Aktivitäten im Jahre 1942 im Jura Gegend, in Moutier auf. Die Bewegung breitete sich schliesslich auf dem gesamten Gebiet der französischen Schweiz aus

Die Namensgebung "Coeur Vaillant" et "Ame Vaillante" wurden schliesslich Stück für Stück durch die Namen ACE und MADEP ersetzt. Heute wird die Bewegung in allen Kantonen der französischen Schweiz, mit Ausnahme des Kantons Genf (ACE), MADEP genannt.